Projektübersicht

Da unsere Trainings- und Wettkampfhalle Am Portzenacker für ein gutes Jahr als Flüchtlingsunterkunft diente benötigen wir nun neues Material in Form von Tischtennisplatten und -spielfeldumrandungen, um den entstandenen Schaden beim Aus- und Wiedereinzug zu beseitigen.
So werden wieder optimale Verhältnisse für das Training unserer Jugend und deren Förderung geschaffen.

Kategorie: Sport und Freizeit
Stichworte: Jugend, Sport, DJK, Tischtennis, Hermannia
Finanzierungs­zeitraum: 29.12.2017 08:49 Uhr - 29.03.2018 08:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Frühjahr 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Unsere Trainingshalle Am Portzenacker wurde Flüchtlingen als Notunterkunft für ca. 15 Monate zur Verfügung gestellt.
Durch den notwendigen Auszug mit unserem gesamten Material wurden unter anderem Tischtennisplatten und -spielfeldumrandungen zu verschiedenen Unterbringungsmöglichkeiten transportiert und dort zum Teil unvorteilhaft gelagert, was zu einem erhöhten Qualitätsverlust und Defekten geführt hat.
Die Finanzierung und Umsetzung des Umzugs erfolgte durch Eigenleistung von Vereinsmitgliedern und Eltern der Kinder.
Das Trainingsangebot musste für den Nachwuchs von drei auf einen Trainingsabend reduziert werden, da wir bei einem anderen benachbarten Verein nur zu Gast waren.
In dieser Phase konnten wir auch Flüchtlingskindern den Tischtennissport näher bringen und ihnen erste soziale Kontakte zu Dünnwalder Kindern vermitteln.

Um dem in dieser Phase dramatischen Mitgliederschwund aufzuhalten nahmen wir am Dünnwalder Frühling 2017 mit einem Präsentationsstand teil,
der ebenfalls durch Mitglieder finanziert und organisiert wurde.
Dabei hatten wir mit unserem Tischtennisroboter eine Attraktion, die das gesamte Wochenende nicht still stand und viel Interesse auf sich zog.
Durch diese erfolgreiche Aktion und die etwas spätere Rückkehr in unsere Halle konnten wir glücklicherweise einen bis heute anhaltenden Mitgliederzuwachs im Verein vor allem durch Kinder verzeichnen.

Aufgrund der vorgenannten Gründe haben wir nun nicht mehr ausreichend qualitativ notwendige Tischtennisplatten für alle Kinder zur Verfügung.
Um allen Kindern gerecht zu werden und diesen eine regelmäßige Möglichkeit zu geben, an den Trainingsabenden und dem Vereinsleben teilzunehmen, benötigen wir dringend neues Material.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wir möchten mit dem Projekt wieder optimale Trainings- und Wettkampfbedingungen vorrangig für die Jugend schaffen, um diese in ihrer sozialen und sportlichen Entwicklung zu fördern und sie nachhaltig für uns und unser Vereinsleben zu begeistern.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Zum einen sind wir ein regionaler Verein, der allen Vereinsmitgliedern die Ausübung einer Sportart ermöglicht, die von der Kindheit bis ins hohe Alter wetterunabhängig gespielt werden kann.
Zum anderen bieten wir in Zeiten von Digitalisierung und Smartphone die Möglichkeit Kindern das sportliche und soziale Vereinsleben kennenzulernen, zu erleben und sich daran zu beteiligen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Investition erfolgt in Tischtennisspezifisches Material wie Tischtennisplatten, -spielfeldabgrenzungen, -netze und Trainingsutensilien.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Tischtennisverein DJK Hermannia Dünnwald 1960.